Genossenschaft

Planung des Bildungshauses ZauberBerg:

Die Rechts- und Unternehmensform der eingetragenen Genossenschaft (eG) ist ein von Privatschulen vielfach verwendetes Trägermodell.

Die ZauberBergSchule eG bildet die Träger-Organisation, die Schule, Musikakademie, KinesisTalentStudio und Malort verbindet.

Eine eG als gemeinnützige Körperschaft ermöglicht es Menschen, die an der Werte- und Zweck-Ausrichtung der Einrichtung interessiert sind, wie zum Beispiel Eltern oder Förderer, Anteile zu erwerben.

So tragen sie aktiv zum wirtschaftlichen Erfolg der Ein- richtung bei und können zugleich das genossenschaft- liche Mitbestimmungsrecht wahrnehmen und sich aktiv in die Schulentwicklung einbringen.

Außerdem genießt die gemeinnützige Genossenschaft die steuerliche Privilegierung des Gemeinnützigkeits- rechts, das es erlaubt, Spenden anzunehmen, mit deren Hilfe Innovationen und Erweiterungen an der Schule finanziert werden können.